1:1 Remis beim gestrigen Heimspiel gegen die Mannschaft aus Meuro.

Im Hinspiel verloren die Germanen in Meuro. Die Gegner machten es in der Hinserie clever, indem sie sehr defensiv ausgerichtet waren, die Räume eng machten, erst hinter der Mittellinie die Germanen attackierten und nach Balleroberung das Runde aus der Gefahrenzone schlugen.

Gleiches war auch am gestrigen Sonntag zu erwarten. Die Meuroer warteten lediglich auf Konter und ließen die überlegeneren Peickwitzer ihr Spiel aufziehen. Bis auf 3 Standards hatten die Gegner so gut wie keine nennenswerten Chancen. Die Peickwitzer bauten positiver Weise das Spiel zum Teil ruhiger auf als in den vergangenen 2 Wochen. Sobald auf der einen Seite des Feldes keine Anspielmöglichkeiten gegeben waren, verlagerte man das Spiel auf die andere Seite.
Trotzdem war der größte und miserabelste Fehler an diesem Tag das Spiel in der Angriffszone. Auf dem engen Platz und bei 9 gegnerischen Spielern im Defensivbereich konnte man in den Strafraum nur schwer penetrieren, jedoch waren es an diesem Tag die Laufwege und die Kreativität im Vorwärtsgang, die deutlich fehlten. So verlor man nur zu oft den Ball im letzten Drittel des Gegners und bekommt zu allem Übel in der letzten Minute durch eine Ecke das 1:1.
Abermals bewiesen die Meuroer cleveres Auftreten, welches die Peickwitzer an diesem Tag nicht geschafft haben zu übertreffen.

Tore:

1:0 Zehe, C. (85‘)
1:1 Möbus, D. (90‘)

Am kommenden Wochenende ist spielfrei.

Das nächste Punktspiel findet am Sonntag, den 29.04.2018 gegen den Tabellenersten der BSG Chemie Schwarzheide statt.